Fluch der neuen Domains

Artikelbild Neue Domain Endungen

Da sitzt man, schreibt seine ersten paar Blog Artikel zusammen und beim Testen des Blogs fällt einem gleich mal eine fiese Sache auf.

Eigentlich finde ich diese neuen Domain Endungen ja richtig schick. Macht die Auswahl größer, und die Gründe für besonders begehrte Namen viel Geld zu verlangen, deutlich geringer.

Bisher verfügbar sind unter anderem: .singles, .bike, .guru, .camera, .clothing, .equipment, .gallery, .graphics, .lighting…

Dazu kommen in den nächsten Monaten/Jahren noch so tolle Endungen wie:
.blog, .today, .koeln, .sex, .porn oder auch .sucks

So, nachdem ich meinen Google score durch die Erwähnung von porn und sex ordentlich hochgetrieben habe, nun aber zum Wesentlichen.

Einige Geräte bzw. Anwendungen wissen noch nicht viel mit den neuen Endungen anzufangen. Erinnert mich ein wenig an den Millenniumsbug. Konnte ja keiner wissen, dass nach dem Jahr 1999 auch irgendwann 2000 kommt.

Bei mir halten sich jedenfalls der Standard Smartphone Browser und mindestens eine App für besonders schlau und sagen: tasche.photography DAS ist doch gar keine richtige Webadresse.

Selbst mit „http“ davor, also http://tasche.photography,  macht z. B. Whatsapp daraus keinen anclicktouchbaren link.
Mein Samsung Smartphone Browser wirft bei Eingabe von “tasche.photography“ die Google Suche an, anstatt die Seite zu öffnen.

Chrome geht sowohl unter Android, als auch auf meinem PC. Firefox tuts auch.

Falls ihr also weitere Apps oder Anwendungen bemerkt, die mit den neuen Domains noch nicht umgehen können, so lasst doch einen Kommentar da.

2 Comments

    • Ja. Safari scheint da unter iOS auch noch nicht mit umgehen zu können. Schon putzig.
      Chrome geht. Der Samsung Browser auch nicht.
      Gehen eigentlich zweistellige Adressen wie DB.de und Sachen mit Umlauten überall? Hab da grad kein Beispiel für.

      Reply

Leave a Comment.